"Das Studio Malick" von Malick Sidibé im Kaiserhausgarten beim Photo Festival La Gacilly Baden
Photo Festival La Gacilly Baden     2018 | 07

Baden: Kurort, Biedermeierstadt, ehemalige Kaiserresidenz und jetzt auch Festivalstadt. Denn Europas größtes Open-Air Photo Festival, das alljährlich im bretonischen Dorf La Gacilly stattfindet, möchte ab heuer jeden zweiten Sommer auch im niederösterreichischen Baden Foto- und Naturfreunde begeistern. Was die Mari betrifft, so ist das schon gelungen!

36 Bilderzählungen mit insgesamt 2.000 Fotografien ziehen sich auf einer 4,5km langen Strecke durch Parks, Passagen, über Gassen und Plätze. Die Mari ist sie gleich mehrmals abspaziert und hat ihren Tag in Baden staunenderweise verbracht. Denn da musst du beim Bilderschauen auch das Drumherum sehen. Und das könnte anderswo eindrucksvoller nicht sein:

Die 200 Jahre alte Platane im Doblhoffpark zum Beispiel, um die sich die berühmten Hunde des Magnum-Fotografen Elliott Erwitt versammeln; Oder der englische Garten am Hotel Schloss Weikersdorf, der den Pferden von Emanuele Scorcelletti eine stimmige Kulisse bietet; Und die schwimmenden Tierporträts von Tim Flach im Doblhoffteich finden sogar die Badener Enten toll.

Afrika lautet das Thema des Photo Festivals, das Menschen und ihre Umwelt beleuchtet. Da bringt der Wildlife-Fotograf Paras Chandaria die Wildnis aus dem Nairobi National Park in die Pelzgasse der Kurstadt. Hinter dem Kurmittelhaus der Römertherme dokumentiert Nyani Quarmyne das Leben am Meer von Ghana. Bilder der malischen Gesellschaft von Seydou Keita oder SW-Porträts aus dem Studio African Photo von Mama Casset im Senegal leuchten aus dem Grün des Gutenbrunner Parks. Und am Weg zum Brusatti Platz triffst du auf die ‚Sapeurs‘ des Kongo – auffällig bunt gewandete Menschen, abgelichtet von Baudouin Mouanda.

Farbenpracht überwältigt auch am Grünen Markt, wo die Kostüm-Porträts des senegalesischen Modefotografen Omar Victor Diop zu Geselligkeit locken. Ebenso wie vor der Orangerie im Doblhoffpark, die Großformate von Aida Muluneh aus Äthiopien umrahmen. Übrigens: das größte Bild des La Gacilly Baden Photo Festival beeindruckt an der Feuermauer eines Hinterhofs: das Tanzende Geschwisterpaar von Malick Sidibé aus Mali soll laut mehreren Quellen 280m² groß sein… Das muss aber sehr stark übertrieben sein.

Informationen: Festival La Gacilly Baden Photo



Das hat der Mari auch gefallen
Concours d'Elegance 2017 am Balaton